Welche Neuerungen und Verbesserungen gibt es bei Visual Studio 2019?

Nachdem Visual Studio 2019 erschienen war, hatten sich viele neue Features gezeigt. Bei der beliebten Entwicklungsumgebung gibt es nicht nur viele Detailverbesserungen, sondern auch manch größere neue Features. In jedem Fall soll der Entwicklungsalltag damit vereinfacht werden. Der Fokus waren Komfortfeatures, leichterer Zugang zu Container und Cloud, höhere Performance und verbesserte Zusammenarbeit.

Was ist bei Visual Studio 2019 zu beachten?

Direkt zu Beginn wird bereits die Neuerung erkannt, denn Visual Studio 2019 ist bei dem Start wesentlich schneller als die Vorgänger-Version. Alle Benutzer werden dabei durch die neue Startseite begrüßt. Die Startseite ist nicht mehr integriert in die Entwicklungsumgebung, sondern vorgeschaltet als ein separater Dialog. Microsofts DIE gewinnt damit an Startperformance, denn es muss schließlich nicht mehr die ganze Entwicklungsumgebung gestartet werden, damit die erste Aktion von dem Benutzer durchgeführt werden kann. Auch der Dialog für die Anlage von einem neuen Projekt wurde vollständig überarbeitet. Die Baumstruktur war seit Jahren bekannt und sie wurde von Microsoft entfernt. Gefunden wurde sie bei dem Dialog auf der linken Seite für die Auswahl von der Projektvorlage. Die Benutzer haben nun die Möglichkeit, dass zielgerichtet und schnell über Filter und Suchfeld zu der Vorlage gelangt wird. Bei Visual Studio 2019 geht es darum, dass es somit bessere Suchfunktionen und mehr Übersicht gibt.

Visual Studio 2019

Wichtige Informationen für Visual Studio 2019

Der Code Editor ist das Herzstück von der Entwicklungsumgebung und hier fanden Detailverbesserungen statt. Für den Quellcode haben die Entwickler mehr Platz erhalten und deshalb wurde beispielsweise in der Titelleiste eine Menüzeile integriert. Das Menü konnte so um eine Zeile verkürzt werden und für den Quellcode gibt es mehr Raum. Das Suchfeld von dem Visual Studio 2013 ist in die Mitte der Menüleiste gerutscht und ist nicht mehr bei der rechen oberen Ecke. Das Suchfeld befindet sich daher etwas besser im Fokus der Benutzer. Das Eingabefeld fand bislang wenig Beachtung, doch dieses wurde aufgewertet. Die Suche bietet jetzt eine Fuzzy-Suche. Werden Wörter falsch eingegeben, werden dennoch Aktionen und Menüpunkte gefunden. Es können nicht nur Menüpunkte gesucht werden, sondern das Suchfeld kann auch die Suche nach Optionen unterstützen. Bei dem Treffer wird direkt in den Unterpunkt von dem Einstellungsdialog gesprungen. Es entfällt das langwierige Klicken durch die vielen Baumstrukturen und Untermenüs. Nicht nur Details wurden bei Visual Studio 2019 verbessert und es wurde nicht nur der Entwickleralltag vereinfacht, sondern es gibt auch weitere interessante Funktionen für die bessere Zusammenarbeit und das komfortablere Arbeiten. Mit dazu gehören RTM und INtelliCode. Der Download wird alleine schon durch Performanceverbesserungen gerechtfertigt. Auf der Festplatte konnte der Speicherbedarf noch verringert werden. Mehr Infos zu Visual Studio 2019 finden Sie hier.

Was man über die Personaleinsatzplanung wissen sollte

Die Einsatzplanung für das Personal gilt als Bestandteil der Personalplanung. Diese beinhaltet, die Beschäftigten einer Firma einzelnen Stellen zuzuordnen. Hierbei ist die Qualifikation der Mitarbeiter genauso wichtig, wie die zeitlichen Faktoren. Es werden verschiedene Arten der Einsatzplanung des Personals unterschieden. Gemeinsam sollen diese reibungslose Arbeitsabläufe und eine höhere Effizienz bewirken.

Zudem steigern sie auf lange Sicht die Zufriedenheit der Beschäftigten und sorgen so für ein angenehmeres Betriebsklima. Die Einsatzplanung für das Personal ist die Grundlage für Personalentscheidungen wie Einstellungen von neuen Mitarbeitern oder Kündigungen. Sie spielt für Weiterbildungsmaßnahmen eine entscheidende Rolle. Statt der Personaleinsatzplanung sind Bezeichnungen wie Dienstplanung oder Schichtplan geläufig, welche jedoch nicht so weit gefasst sind.

Aufgaben der Personaleinsatzplanung?

Das wichtigste Ziel der Personaleinsatzplanung besteht hierin, dass sich die richtige Mitarbeiterzahl mit den benötigten Qualifikationen am richtigen Ort zur richtigen Zeit befindet. Dabei müssen kurz-, mittel- sowie langfristige Entwicklungen beachtet werden. So gibt es Geschäftszweige und Firmen, welche einen erhöhten Personalbedarf zu bestimmten Zeiten verzeichnen. Das trifft beispielsweise auf den Einzelhandel in Schlussverkaufszeiten oder kurz vor Weihnachten zu. In allen Unternehmen ist es auch sinnvoll, dass man sich auf unerwartete Ausfälle einstellt. Das erfordert eine gewisse Flexibilität. In der heutigen Zeit ist eine intelligente Dienstplanung eine wichtige Voraussetzung, um sehr effizient zu sein. Durch diese werden Personalengpässe vorgebeugt, eine Über- oder Unterforderung der Mitarbeiter verhindert und der Kundenservice verbessert. Somit erhöht die Dienstplanung die Produktivität, vermindert den Verwaltungsaufwand und sorgt bei Kunden und Arbeitnehmern für mehr Zufriedenheit. Um das zu erreichen, findet häufig eine moderne Software Verwendung.

Arten der Personaleinsatzplanung

Zunächst unterscheidet man die qualitative, quantitative und zeitliche Personaleinsatzplanung. Bei der qualitativen Dienstplanung wird ermittelt, welches Know-how und welche Fähigkeiten in Zukunft in welchen Aufgabenbereichen gefragt sind, und welche gar nicht. In dem Zusammenhang nehmen Weiterbildungsmaßnahmen eine wichtige Rolle ein. Selbst Outsourcing stellt eine Möglichkeit dar, dass man auf die veränderten Anforderungen an das Know-how reagiert. In der quantitativen Dienstplanung geht es darum, sich zu fragen, ob der künftige Personalbedarf mit diesem zu erwartenden Personalbestand gedeckt wird, sowie welche Zugänge und Abgänge zu erwarten sind. Bei der zeitlichen Einsatzplanung für das Personal sind auf die schon genannten saisonalen Spitzen zu achten. Selbst der Einsatzort der Arbeitnehmer spielt eine Rolle in der Dienstplanung.

Mehr bei Digital-Zeit

Personaleinsatzplanung und Flexibilität

Heutzutage versteht man die Personaleinsatzplanung als einen wichtigen Teil des Workforce-Managements, welcher viele Aspekte berücksichtigt. Hierzu zählen solche wie der Umsatz, der erwartet wird. Je nach Geschäftszweig spielt tatsächlich das Wetter eine Rolle. Damit die mit der Dienstplanung verbundenen Aufgaben gemeistert werden, greifen zahlreiche Firmen auf durchdachte Software-Lösungen zurück. Solche helfen bei der strategischen Planung unter der Berücksichtigung von kurz- und langfristigen Entwicklungen. Dabei werden Vorstellungen und Wünsche von Beschäftigten in einem bestimmten Rahmen berücksichtigt.

 

Staplerterminal: Kinderleichte Bedienung

Das Staplerterminal nimmt in dem Bereich der Terminalcomputer einen speziellen Platz ein. Für mobile Anwendungen entwickelt, ist es sehr widerstandsfähig und gleichzeitig flexibel. Das bedeutet, dass Feuchtigkeit, Kälte, Hitze und Schmutz sowie ebenso Vibrationen dem Staplerterminal keineswegs etwas anhaben können.

Aus dem Grund findet es auch oft in unterschiedlichen Staplern oder weiteren mobilen Fahrzeugen Verwendung und ist besonders für diese Lager- oder Produktionsbereiche ausgerichtet.

Klicken Sie weiter: https://www.integer-solutions.com/produkte/mobile-fahrzeugterminals/

Herausragende Hardwarekomponenten

StaplerterminalDie Hardwarekomponenten von einem Staplerterminal haben langlebig und stabil zu sein, da vor allem beim Fahren und Rangieren die Komponenten auf die Dauer Erschütterungen und Stößen ausgesetzt sind. Deswegen kommen für die Herstellung lediglich hochwertige Systemkomponenten zum Einsatz, welche die Lebensdauer wesentlich erhöhen sowie ein stabiles Arbeiten garantieren. So weist zum Beispiel die Verbundschutzscheibe eine abrieb- und kratzfeste Oberfläche auf, und steigert somit die Langlebigkeit von dem Staplerterminal. Mithilfe der kapazitiven Multi-Touch-Funktion beim Display ist ebenso ein Bedienen mit Handschuhen möglich. Außerdem kann sich dadurch der Touchscreen keineswegs abnutzen. Je nach Ansprüchen oder Vorliebe besteht außerdem die Möglichkeit, sich aus unterschiedlichen Speichergrößen und Prozessoren für das Staplerterminal zu entscheiden.

 Anforderungen und Schutzklassen

In der Regel ist der Staplerterminal für die industrielle Nutzung konzipiert, weil er nicht nur kälte-, sondern auch hitzebeständig ist und Betriebstemperaturen aushält, die von Minus 30 Grad bis zu Plus 60 Grad Celsius reichen. Des Weiteren ist er laut den Schutzklassen IP65 bis IP67 (wahlweise bis IP69k), vor Wasser, Staub und anderen geschützt.

Varianten

Es besteht die Möglichkeit, den Staplerterminal in verschiedenen Ausführungen zu erwerben. So gibt es Modelle, die aus Edelstahl gefertigt sind und in der Industrie sowie in der Lebensmittelbranche Verwendung finden. Aber ebenso in Hygieneeinrichtungen werden sie gerne genutzt. Aufgrund des komplett geschlossenen Gehäuses ist das Staplerterminal ideal gegen äußere Einflüsse wie zum Beispiel Desinfektionsmittel und andere gewappnet. Die Touch-Funktion auf dem Display des Geräts macht ein sicheres und rasches Arbeiten per Fingerdruck möglich.

Sowohl in der Lagerlogistik als auch in fast allen technischen Bereichen

Durch das Erweitern der Bildschirmgrößen auf bis zu 19 Zoll kommt ein Staplerterminal keineswegs lediglich in der Lagerlogistik von allen Industriesparten, sondern ebenso auf fast allen technischen Gebieten, wie zum Beispiel der Automation, der Produktion zum Einsatz. Auch ist es möglich, dass er in der Tiefkühllogistik bei maximal Minus 30 Grad Celsius genutzt wird.

Passende Software

Zu dem Staplerterminal wird auch Software, wie zum Beispiel einen eigenen Internetbrowser angeboten. Diese wurde besonders auf die Funktionalitäten des Geräts konzipiert und entwickelt. Durch den Browser wird das einfache Anbinden der seriellen Schnittstellen wie zum Beispiel Thermometer, Scanner oder Waage ermöglicht. Umfassende Möglichkeiten, um Fehler zu analysieren und ein verbauter Kiosk-Mode gelten auch als hilfreiche Funktionen.

 

Entscheidende Informationen zu der LED Leuchtwerbung

Besonders auch die Wirtschaftlichkeit sollte stets wieder bedacht werden und hier sticht die LED Leuchtwerbung ins Auge. Das Energiebudget kann entlastet werden und der Umfang ist hierbei keinesfalls unbedingt gering. Wird die Leuchtwerbung fachmännisch angebracht und fachkundig konzipiert, so kann auch viel Geld gespart werden.

Nicht bloß die Kosten im Betrieb sind verringert, stattdessen darüber hinaus ist die Lichtausbeute äußerst erfreulich. Nach wenigen Jahren kann sich die Geldanlage bereits amortisiert haben. Dabei keineswegs zu vergessen ist, dass die LED Leuchtwerbung einen maximalen Werbeeffekt bietet. Jeder Abnehmer leistet zum Umweltschutz einen entscheidenden Artikel und bei der qualitativ hochwertigen Lichtquelle besticht auch die Langlebigkeit.

led_leuchtwerbungDie LED Leuchtwerbung kann meist lange genutzt werden, weil diese weitgehend wartungsfrei ist. Niemand muss bei der Beleuchtung dann ständige Ausfälle befürchten und es wird für die sehr homogene Beleuchtung gesorgt. Werden die Lichtquellen gut eingesetzt, so wird für die besondere Anziehungskraft gesorgt. Im Direktvergleich zu der Leuchtwerbung ist so kaum eine weitere Werbemaßnahme so visuell attraktiv. Die Leuchtwerbung kann wirklich äußerst genau genutzt werden und weithin sichtbar gemacht werden können Firmenname, Artikel oder Werbebotschaften. Auch die optimale Reklame bringt zum Schluss schließlich wenig, falls jene zwar günstig war, aber nicht einen benötigten Effekt bringt. Besonders wenn es dunkel wird, wird die Aufmerksamkeit von der LED Leuchtwerbung auf sich gezogen. Die Montage läuft recht einfach und die LED Leuchtmittel sind sehr flexibel.

LED Leuchtwerbung

Eine Menge Menschen interessieren sich für LED Leuchtwerbung. Es handelt sich letzten Endes auch um ein innovatives Beleuchtungskonzept, das allen möglichen Erwartungen von dem modernen Marketingkonzept folgen kann. Insbesondere binnen der Leuchtreklame konnte die Technik in den letzten Jahren für eine kleine Revolution sorgen. Für ein elegantes Ausleuchten der Werbenachrichten wurde der kleine Halbleiter in der Zwischenzeit zu einem unverzichtbaren Baustein.

LED Leuchtwerbung: Mehr Angaben

Was ist bei LED Leuchtwerbung zu berücksichtigen?

Es kann sich um ein gekonntes Anstrahlen von dem Firmennamen handeln oder ebenfalls um einen Werbespruch. LED Leuchtwerbung kann für die Interessenten selbstverständlich etliche verschiedene Vorzüge bringen. Bei der Präsentation können maximale Resultate mit der eleganten Beleuchtungstechnik erzielt werden. LED Leuchtwerbung ist im Vergleich zu Leuchtstofflampen beziehungsweise Neon-Lampen nicht so blendend und somit kann bei voraussichtlichen Kunden ebenfalls die Aufmerksamkeit erzeugt werden.

Die LED Leuchtwerbung wirkt dabei keineswegs zu aufdringlich und auch nicht allzu unübersehbar. Die LED Leuchtwerbung kann fachkundig ausgeführt werden und das Unternehmen kann durch die Marketingstrategie dann von weiteren Wettbewerbern abgehoben werden. Beim Kunden kann damit für die merklich größere gute Resonanz gesorgt werden. Wichtig für LED Leuchtwerbung ist, dass diese umweltschonend und individuell einsetzbar ist.