Trockeneis Reinigung in sensible Bereiche

Seit vielen Jahren nehmen gerade in deutschen Großen Graffitis zu. Seit Längerem sucht man in der Industrie nach Methoden zur raschen, schonenden Reinigung der Bauteile. Im Privatbereich ist Sanierung häufiger ein Thema im Gegensatz zum Neubau. Man kann die Trockeneis Reinigung als Antwort auf diese Probleme betrachten.

Zahlreiche Unternehmen haben sich auf die Leistung spezialisiert und bieten sie bundesweit an. Ganz egal, ob in Bauunternehmen, in Verkehrsunternehmen, im Maschinenbau, im Automobilbau, in Druckereien oder in der Lebensmittelindustrie, die Möglichkeiten haben sich in den vergangenen Jahren bewährt.

Kurzbeschreibung der Trockeneis Reinigung

Hauptsächlich ist die Trockeneis Reinigung eine Säuberungsart, wie jede weitere auch: Sie hat funktional das Ziel, dass ein Objekt von Verschmutzungen befreit wird. Letztlich wird das bisher oft mit mechanischen oder chemischen Trennmethodenerreicht. Dabei beschreiben chemische Trennverfahren die Ablösung von Schmutz mithilfe einer Reaktion, wie etwa das Waschen der Wäsche. Mechanische Trennverfahren in Hinblick auf eine Säuberung gesehen sind gewissermaßen das einfache Wischen oder Schrubben einer Oberfläche.

Selbst das Schleifen zählt dazu. Jedoch haben die beiden TrennmethodenNachteile. Die mechanische und teilweise ebenso die chemische Behandlung greift die Oberfläche an. Zudem sind die zwei Verfahren keineswegs umweltfreundlich und ungefährlich, genauso wie das biologische Reinigen, das im Normalfall ziemlich aufwendig ist, manchmal allerdings aufgrund der Idealität überrascht. Trotz allem unterliegt die biologische Säuberung bestimmten Bedingungen. Daher ist sie schlecht flexibel einsetzbar sowie im Regelfall besonders teuer. Hier sind physikalische Trennverfahren die Lösung. Darunter fällt die Trockeneis Reinigung.

Wie die Trockeneis Reinigung funktioniert

Die Oberfläche wird bei dieser Reinigungsart mit Trockeneis gesäubert. Trockeneis gewinnt man industriell durch das Verflüssigen von Luft und dem anschließenden Destillieren. Da das feste Kohlendioxid ohne großen Aufwand erzeugbar ist, gilt das Verfahren als umweltfreundlich. Im Gegensatz zu den Kohlendioxid-Schneestrahlen sprüht man bei der Trockeneis Reinigung aus festem Kohlendioxid kleine Pellets durch einen Trockeneisstrahler auf die zu säubernde Oberfläche. Vor allem bei dem Kontakt mit wärmerer Oberfläche expandiert dieses Trockeneis aufgrund der Erwärmung schnell und kühlt hierbei die Oberfläche sowie die Schmutzschicht ab. Bei der Abkühlung zieht sich die Verschmutzung zusammen und bildet dann Risse.

Zudem löst sie sich vom entsprechenden Untergrund ab, da er sich wegen des ungleichen Wärmeausdehnungskoeffizienten im Normalfall keineswegs so sehr zusammenzieht. Das Kohlendioxid dringt in diese Risse ein und drückt die Verschmutzung bei dessen Expansion somit von der jeweiligen Oberfläche ab. Nachdem die Expansion erfolgt ist, löst sich nunmehr in der Umgebungsluft das gasförmige Kohlendioxid und ist ab da verschwunden. Die Trockeneis Reinigung findet demnach fast rückstandslos statt. Außer den abgeplatzten Schmutz braucht man nach der Säuberung nichts wegräumen.

Weshalb die Oberfläche bei der Trockeneis Reinigung keineswegs beschädigt wird

Einige denken wahrscheinlich, aufgrund der Abkühlung platzt ebenso teilweise die Oberfläche ab und keinesfalls lediglich die Verschmutzung. Letztlich entstehen wegen der Abkühlung ebenso Risse, in welche das Kohlendioxid eindringt. Jedoch muss man hier sagen, dass die Oberfläche aufgrund ihrer im Gegensatz zur Verschmutzung großen Masse deutlich bessere Wärmeleiteigenschaften besitzt. Das heißt, die Oberfläche erkaltet längst keineswegs so stark im Vergleich zum Schmutz. Als tragendes Gerüst ist die Oberfläche zudem rein chemisch-mechanisch gesehen viel stabiler, als die daraufliegendeVerschmutzung. Diese haftet vielleicht auf der Oberfläche gut, jedoch besitzt sie keinerlei tragende Struktur, was das Entstehen der Risse deutlich leichter macht. Bei der Trockeneis Reinigung muss man sich demnach um den Untergrund keine Sorgen machen.

Mehr zum Thema: http://white-lion.eu/glossar/trockeneis-reinigung.html

 

 

Entscheidende Informationen zu der LED Leuchtwerbung

Besonders auch die Wirtschaftlichkeit sollte stets wieder bedacht werden und hier sticht die LED Leuchtwerbung ins Auge. Das Energiebudget kann entlastet werden und der Umfang ist hierbei keinesfalls unbedingt gering. Wird die Leuchtwerbung fachmännisch angebracht und fachkundig konzipiert, so kann auch viel Geld gespart werden.

Nicht bloß die Kosten im Betrieb sind verringert, stattdessen darüber hinaus ist die Lichtausbeute äußerst erfreulich. Nach wenigen Jahren kann sich die Geldanlage bereits amortisiert haben. Dabei keineswegs zu vergessen ist, dass die LED Leuchtwerbung einen maximalen Werbeeffekt bietet. Jeder Abnehmer leistet zum Umweltschutz einen entscheidenden Artikel und bei der qualitativ hochwertigen Lichtquelle besticht auch die Langlebigkeit.

led_leuchtwerbungDie LED Leuchtwerbung kann meist lange genutzt werden, weil diese weitgehend wartungsfrei ist. Niemand muss bei der Beleuchtung dann ständige Ausfälle befürchten und es wird für die sehr homogene Beleuchtung gesorgt. Werden die Lichtquellen gut eingesetzt, so wird für die besondere Anziehungskraft gesorgt. Im Direktvergleich zu der Leuchtwerbung ist so kaum eine weitere Werbemaßnahme so visuell attraktiv. Die Leuchtwerbung kann wirklich äußerst genau genutzt werden und weithin sichtbar gemacht werden können Firmenname, Artikel oder Werbebotschaften. Auch die optimale Reklame bringt zum Schluss schließlich wenig, falls jene zwar günstig war, aber nicht einen benötigten Effekt bringt. Besonders wenn es dunkel wird, wird die Aufmerksamkeit von der LED Leuchtwerbung auf sich gezogen. Die Montage läuft recht einfach und die LED Leuchtmittel sind sehr flexibel.

LED Leuchtwerbung

Eine Menge Menschen interessieren sich für LED Leuchtwerbung. Es handelt sich letzten Endes auch um ein innovatives Beleuchtungskonzept, das allen möglichen Erwartungen von dem modernen Marketingkonzept folgen kann. Insbesondere binnen der Leuchtreklame konnte die Technik in den letzten Jahren für eine kleine Revolution sorgen. Für ein elegantes Ausleuchten der Werbenachrichten wurde der kleine Halbleiter in der Zwischenzeit zu einem unverzichtbaren Baustein.

LED Leuchtwerbung: Mehr Angaben

Was ist bei LED Leuchtwerbung zu berücksichtigen?

Es kann sich um ein gekonntes Anstrahlen von dem Firmennamen handeln oder ebenfalls um einen Werbespruch. LED Leuchtwerbung kann für die Interessenten selbstverständlich etliche verschiedene Vorzüge bringen. Bei der Präsentation können maximale Resultate mit der eleganten Beleuchtungstechnik erzielt werden. LED Leuchtwerbung ist im Vergleich zu Leuchtstofflampen beziehungsweise Neon-Lampen nicht so blendend und somit kann bei voraussichtlichen Kunden ebenfalls die Aufmerksamkeit erzeugt werden.

Die LED Leuchtwerbung wirkt dabei keineswegs zu aufdringlich und auch nicht allzu unübersehbar. Die LED Leuchtwerbung kann fachkundig ausgeführt werden und das Unternehmen kann durch die Marketingstrategie dann von weiteren Wettbewerbern abgehoben werden. Beim Kunden kann damit für die merklich größere gute Resonanz gesorgt werden. Wichtig für LED Leuchtwerbung ist, dass diese umweltschonend und individuell einsetzbar ist.

Für die Industrie: Differenzdrucktransmitter

Gerade in industriellen Unternehmen finden sich die Differenzdrucktransmitter wieder. Gerade dort, wo Flüssigkeiten eine Hauptaufgabe in dem Betrieb spielen. Dieser ist für die permanente Messung von Differenzen des Druckes verschiedener Stoffe in verschiedenen Aggregatzuständen verantwortlich. Es können Differenzdrücke von bis zu über 400 bar gemessen werden. 

Mit einem Differenzdrucktransmitter können Sie den hydrostatischen Füllstand eines Behälters messen, d.h. das der Druck, der sich auf die im Behälter befindliche Flüssigkeit auswirkt. Weiterhin lässt sich so berechnen, wie das Restvolumen des Behälters ist. Meistens jedoch wird mit dem Transmitter der Massenstrom einer Flüssigkeit, die durch eine Leitung fließt gemessen.

Weiteres: http://furness-controls.de/differenzdrucktransmitter/

Mit Differenzdrucktransmitter messen

Damit kann man also genau feststellen, wie viel Liter sich in welchem Zeitraum durch die Leitung bewegt. Erwähnenswert ist es, dass genau so ein Verfahren im Schwimmbad angewendet wird. Aufgrund einer Norm, muss das komplette Wasser eines Beckens eine bestimmte Anzahl durch das Filtersystem laufen. Daher muss berechnet werden, wie viel Wasser in welcher Zeitspanne durch das Leitungssystem fließen muss.

differenzdrucktransmitterMit dem Differenzdrucktransmitter kann man auch feststellen, ob ein möglicher Filter, gerade für Kleinstpartikel, gesättigt ist. Das Verfahren ist recht einfach, da der Druck vor und nach dem Filter gemessen werden. Ist der Druck also vor dem Filter wesentlich höher als hinter dem Filter, so kann man davon ausgehen, dass dieser gesättigt ist. Aufgrund der Messgenauigkeit kann man schnell Druckunterschiede erkennen, so dass dieser auch für kleine Filteranlagen einsetzbar sind.

In dem Differenzdrucktransmitter befindet sich eine Membran, auf die die zu messende Flüssigkeit trifft. Umso stärker sich die Membran durch drückt, desto stärker der Druck, der dementsprechend auf einer analogen oder digitalen Anzeige angezeigt wird. Abhängig von der Art der Flüssigkeit, z.B. bei aggressiven Säuren oder Laugen, wird eine keramische oder metallische Membran verwendet. Bei der analogen Messung hat man bei dem Differenzdrucktransmitter zwei Nadeln, die zwei Unterschiedliche Drücke angeben. Man subtrahiert den kleineren angezeigten Druck von dem höheren Druck und erhält somit die Differenz. Dies ist zugleich der gemessen Differenzdruck.

Was muss man berücksichtigen?

Eine weitere Messtechnik des Differenzdruckes ist die Überprüfung der relativen Dichtigkeit eines Gebäudes. Aufgrund der Wirtschaftlichkeit sollte bei geschlossenen Türen und Fenstern so wenig Innenluft nach Außen gelangen. Bei dieser Messtechnik wir Luft in das Gebäude durch einen Ventilator gegeben.

Dieser wäre in diesem Fall der Differenzdrucktransmitter, der jetzt einen Überdruck im Innengebäude erzeugt. Um den Wert des Differenzdruckes zu bekommen, muss auch ein Unterdruck in dem Gebäude erzeugt werden, denn damit lässt sich dann der Differenzdruckberechnen, um so zu erkennen wie viel Luft in dem Gebäude innerhalb einer Zeitspanne ausgetauscht wird.  Wie Sie erkennen können, werden in vielen verschiedenen Bereichen ein Differenzdrucktransmitter angewendet.

 

Innovatives Druckluftschmiergerät fördert große Mengen jeder Fettsorte

Ein Druckluftschmiergerät wird auch Druckluftfettpumpe genannt. Für Anwendungen in Ihrem Industriebetrieb oder in Ihren Nutzfahrzeugen werden Ihnen qualitativ hochwertige Druckluftschmiergeräte nach einem bewährten Baukastenprinzip zusammengestellt.

Bei jedem Druckluftschmiergerät handelt es sich um eine Hochleistungspumpe. Unabhängig davon, ob Ihre Maschinen, Produktionsanlagen und/oder Fahrzeuge mehr oder weniger Fett benötigt – mit einem qualitativ hochwertigen Druckluftschmiergerät erreichen Sie Ihre Ziele.

Wählen Sie Ihr Druckluftschmiergerät aus vier verschiedenen Druckstufen

Bei der Auswahl von einem Druckluftschmiergerät haben Sie die Auswahl aus 4 verschiedenen Druckstufen. Mittels dieser Druckstufen wählen Sie die für die geplante Anwendung die optimale Lösung für Ihr Projekt aus. Selbstverständlich wird Ihnen die bestellte Druckluftfettpumpe schnell geliefert.

Verschiedene Varianten von Druckluftschmiergeräten

druckluftschmiergeraet_Druckluftfettpumpen können Sie in verschiedenen Varianten bestellen. Angeboten werden Ihnen:

– Fahrbare Modelle mit integrierten Fettbehälter

– stationäres Druckluftschmiergerät inklusive Schlauchabrollern zur Wandmontage

– stationäre Ausführungen für sämtliche Größen im Handel angebotener Fettgebinde

– Mobile (fahrbare) Druckluftschmiergeräte für sämtliche im Handel erhältliche Fettgebinde

Wichtige Kennlinien für Druckluftschmiergerät

Relevante Kriterien bei der Auswahl Ihres neuen Druckluftschmiergerätes sind die Kenndaten für die geförderte Fettmenge und für den jeweiligen Pumpenausgangsdruck. Besonders hochwertige Markenprodukte bieten Ihnen die doppelte Leistung als viele auf dem Markt angebotene, vergleichbare Produkte. Dies ist nicht nur für die Förderleistung, sondern auch für die Drücke.

Weiteres: http://www.meclube.de/produktkatalog/fettversorgung/druckluftschmiergeraete.html

Dass Ihnen ein solch hochwertiges Druckluftschmiergerät dennoch kostengünstig angeboten werden kann, liegt daran, dass die Druckluftschmiergeräte in Großserien gefertigt werden. Damit Sie Ihr neues Druckluftschmiergerät sofort einsetzen können, sind im Lieferumfang die notwendigen Komponenten Abschmierpistole inklusive Z-Drehgelenk, Hochdruckpanzerschlauch, ein Staubdeckel inklusive.

Kriterien, die Sie beim Einsatz von Druckluftschmiergeräten beachten müssen

Damit Ihre neue Hochleistungsdruckfettpumpe ihre Funktion tadellos erfüllt, müssen Sie verschiedene Faktoren beachten. Von besonderer Wichtigkeit ist die Qualität der zugeführten Druckluft. Die Luft muss zwingend frei von Verunreinigungen aller Art sein. Sie muss darüber hinaus direkt von der Fettpumpe Ihres Gerätes mit einem feinen Nebel aus Frischöl gemischt werden. Für diese Aufgabe ist unabhängig von der Qualität der zur Verfügung stehenden Druckluft die in Ihre Luftdruckfettpumpe integrierte Druckluftwartungseinheit zuständig. Die Wartungseinheit besteht aus einem Öler, einem Druckregler inklusive Manometer sowie aus einem Partikel- und Kondensatabschneider.

Drücke von mehreren 100 bar sind zwingend notwendig

Fett besitzt eine zähflüssige Konsistenz. Die Masse muss zäh sein, damit der Schmierzustand sichergestellt werden kann. Andernfalls könnten Sie Öl einsetzen. Bevor das Fett jedoch dorthin gelangt, wo es zur Schmierung benötigt wird, verursacht es in den Schlauchleitungen, in der Fettpistole, im Schmiermittel und den angeschlossenen Leitungen starke Reibung. Allein zum Durchfließen des winzigen Schmiernippels ist ein Druck von 30 bis 35 bar zwingend notwendig. Beim Durchfließen der Leitungen müssen vom Druckluftschmiergerät Widerstände von 100 oder 200 bar überwunden werden.